Navigation

Zülle verliert schon wieder

Ernüchterung nach dem Siegestaumel. Keystone

Nach dem Prolog-Erfolg vom Dienstag muss der Schweizer Radprofi Alex Zülle sein Leadertrikot schon wieder abgeben: An den Franzosen Eddy Lembo.

Dieser Inhalt wurde am 19. Juni 2002 - 18:41 publiziert

Der 22-Jährige triumphierte an der Ersten Etappe der Tour de Suisse nach einer Solofahrt. Nach 172 Kilometern von Luzern nach Schaffhausen rettete Lembo 1:04 Minuten Vorsprung auf das Feld ins Ziel und führt nun in der Gesamtwertung mit 49 Sekunden vor Zülle.

Zülle holt nicht mehr auf

Bei großer Hitze riss zunächst der Franzose Franck Pencole aus. Zu ihm gesellte sich später sein Landsmann Lembo. Beide besassen zeitweilig einen Vorsprung von fast sieben Minuten. Beim letzten Anstieg 20 Kilometer vor dem Ziel setzte sich Lembo schließlich entscheidend ab. Angeführt vom Team Coast um Zülle konnte das Feld nicht mehr aufschliessen.

Die zweite Etappe führt am Donnerstag Donnerstag über 191 Kilometer von Schaffhausen nach Domat/Ems.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?