Navigation

Zuversichtliche Prognosen der Konjunkturexperten

Ein Wachstum des Bruttoinlandproduktes (BIP) von durchschnittlich 1,2 Prozent für das laufende Jahr, das erwarten Ökonomen von 22 Instituten laut einer Umfrage der Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich. Die Schweizerische Nationalbank prognostiziert ein Wirtschaftswachstum von 1 Prozent.

Dieser Inhalt wurde am 10. März 2010 - 15:37 publiziert

In der Dezember-Umfrage der KOF waren die Öknomen der 22 Institute noch lediglich von einem Plus von 0,8% ausgegangen.

Für 2011 erwarten sie sogar ein Wachstum des realen BIP von 1,6%. Unterschätzt haben die Experten die Erholung an den Börsen.

Bei den Bau- und Ausrüstungsinvestitionen waren sie im Dezember für 2010 noch von einer Stagnation ausgegangen, nun gehen sie von einem leichten Wachstum von 0,8% aus.

Die Experten rechnen für 2010 mit einer Arbeitslosenquote von 4,6% statt 4,8%. Die Inflationsrate wurde leicht von 0,7% auf 0,8% erhöht.

Für 2011 gehen die Wirtschaftsauguren von einem Wachstum der realen Bau- und Ausrüstungsinvestitionen von 2,3% aus. Die Exporte werden demnach um 4,5% wachsen. Die Arbeitslosenquote dürfte laut der Prognose nur leicht auf 4,5% sinken und die Teuerung auf 1,1% zunehmen.

Auch die Schweizerische Nationalbank (SNB) rechnet im laufenden Jahr mit einer Erholung der Wirtschaft. Sie erwartet ein Wachstum des BIP von rund 1%.

Laut ihrem am Mittwoch veröffentlichten Rechenschaftsbericht an die Bundesversammlung erwartet die SNB wichtige Wachstumsimpulse von den Exporten und den Ausrüstungsinvestitionen. Die Bautätigkeit werde dagegen voraussichtlich an Schwung verlieren.

Laut SNB wird die abflachende Reallohnentwicklung und die steigende Arbeitslosigkeit von der günstigen Entwicklung der Konsumentenstimmung und des Finanzvermögens der Haushalte mehr als kompensiert. Beim staatlichen Konsum machten sich dagegen die Sparmassnahmen der öffentlichen Hand bemerkbar.

swissinfo.ch und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?