Navigation

Grundsteinlegung zum Ferienresort Andermatt

Der ägyptische Investor Samih Sawiris hat am Dienstag den Grundstein zum Urner Tourismusresort Andermatt gelegt. Bis im Winter 2013/14 soll dort mit Investitionen von über einer Milliarde Franken die grösste integrierte Feriendestination der Alpen entstehen.

Dieser Inhalt wurde am 31. August 2010 - 19:01 publiziert

Um 18 Uhr begann auf der Baustelle des Hotels Chedi der Festakt, der in der Einbetonierung des Grundsteins durch Samih Sawiris gipfelte. Der Grundstein in Form einer Plexiglaskiste enthält unter anderem Schweizer Tageszeitungen vom 31. August 2010 und ein Silbergedeck des Hotels Bellevue, das bis 1986 auf dem Gelände stand.

"Planung ist wichtig, aber erst wenn betoniert wird, ist ein Projekt für mich so richtig spannend", wird der Initiant des Resorts, Samih Sawiris, in einer Mitteilung zitiert. Nach dem Festakt wurde die Grundsteinlegung bei einem Grillfest mit der Bevölkerung des Urserntals gefeiert.

Die Feriendestination Andermatt Swiss Alps umfasst im Endausbau sechs Hotels, 490 Apartments in 42 Gebäuden, rund 20 Villen, 1970 Parkplätze, 35'000 Quadratmeter Gewerbefläche, ein Sport- und Freizeitzentrum, eine Kongress- und Konzerthalle sowie einen Golfplatz.

Laut Medienmitteilung wurden bis Ende August insgesamt elf Einheiten in zwei Wohnhäusern sowie elf Wohnungen im Hotel Chedi verkauft. Im Herbst wird der Verkauf in den Zielmärkten Deutschland, Italien und Grossbritannien lanciert.

swissinfo.ch und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?