Navigation

2009 war das Jahr der Pleiten

Noch nie gab es so viele Konkurse wie im vergangenen Jahr: 5105 im Handelsregister eingetragene Firmen gingen 2009 Bankrott. Das sind 26,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Grund zur Hoffung geben indes die Firmengründungen.

Dieser Inhalt wurde am 06. Januar 2010 - 09:34 publiziert

Der neue Höchststand bei den Konkursen hatte sich seit längerem abgezeichnet. Im Dezember kamen weitere 558 Pleiten hinzu. Das waren 53,7% mehr als im Vorjahresmonat und entspricht einem neuen Monatsrekord in den vergangenen zehn Jahren, wie die Wirtschaftsauskunftei Dun & Bradstreet bekannt gab.

Am meisten Konkursfälle gab es mit 850 im Kanton Zürich (+29,2%).

Demgegenüber gingen die im Handelsregister eingetragenen Neugründungen von Unternehmen im Vorjahresvergleich nur geringfügig zurück, nämlich um 4,3% auf 35'380 Firmengründungen.

Das ist die dritthöchste Zahl in den letzten zehn Jahren. Im Dezember nahm die Zahl der neu eingetragenen Firmen gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,7% auf 3676 zu. Auch das entspricht einem neuen Monatsrekord für das letzte Jahrzehnt.

swissinfo.ch und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?