Navigation

Wer gewinnt die Euro: Nike, Adidas oder Puma?

Dieser Inhalt wurde am 22. Mai 2008 - 17:20 publiziert

Bei der Euro 08 geht's bei weitem nicht nur um Sport. Es geht auch um eine neue Runde des Konkurrenzkampfs zwischen den wichtigsten Sportartikel-Konzernen Nike (USA), Adidas (Deutschland) und Puma (Frankreich) – wer von ihnen wird die Nummer 1 auf dem Fussball-Markt?

Mit den fünf Nationalteams Deutschland, Frankreich, Griechenland, Rumänien und Spanien, worunter drei Favoriten und der EM-Titelhalter, die mit Adidas-Schuhen kicken, steht der deutsche Konzern gut da. Ebenfalls fünf Teams unter seinen Fittichen hat Nike, nämlich die Türkei, Portugal, Kroatien, Russland und Holland. Und Puma-ausgestattet sind die Teams von Italien, Tschechien, Polen der Schweiz und Österreich. Und dann gibt's noch die Marke Umbro mit Schweden – sie gehört Nike...

Adidas und Nike rechnen, ohne genaue Zahlen zu nennen, im Euro-Jahr 2008 mit Umsätzen von über einer Milliarde Euro. Wie heisst es nur doch? Wichtig ist, mitzumachen...nein, wichtig ist, auszustatten.

swissinfo

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?