Navigation

Weihnachten - Fest der Geburt Jesu Christi

Weihnachten ist das Fest der Geburt Jesu Christi. Neben Ostern ist dies das Hauptfest im Kirchenjahr.

Dieser Inhalt wurde am 24. Dezember 2004 - 16:26 publiziert

Die erste Kalendernotiz, die die Geburt Jesu auf den 25. Dezember festlegt, findet sich im Chronographen des Kopisten Furius Dionysius Filocalus aus dem Jahre 354.

Frühere Zeugnisse belegen auch andere Geburtsdaten wie etwa den 6. oder 10. Januar, den 18. November oder den 18. März. Weshalb das Geburtsdatum erst im 4. Jahrhundert als Festtag auf den 25. Dezember gelegt wurde, ist bis heute ungeklärt.

Advent

Das Wort Weihnachten entstammt dem Mittelhochdeutschen und
bedeutet heilige Nächte. Die vier Weihnachten vorangehenden Adventswochen dienten früher vor allem der religiösen Einstimmung auf die Geburt Christi.

Heute sind sie vor allem die Zeit massenhafter Geschenkeinkäufe. Das bürgerliche Weihnachtsfest und der damit verbundene Brauch des Schenkens haben sich erst in den letzten Jahrhunderten allmählich herausgebildet.

Menschwerdung



Die theologische Bedeutung von Weihnachten liegt in der Menschwerdung von Gottes Sohn.

Für die Christen ist Jesus der Messias, also der Erlöser und Retter der Menschheit, der das Evangelium verkündet. In den Christmessen wird traditionell die biblische Überlieferung der Geburt Jesu aus dem Lukas-Evangelium (2. Kapitel) verlesen.

Weihnachtsmann



Die Verknüpfung des christlichen Weihnachtsfestes mit dem Weihnachtsmann hat sich erst im 20. Jahrhundert weitgehend durch gesetzt. In den USA hatte eine Werbekampagne von Coca-Cola 1931 grossen Anteil daran.

In zahlreichen christlichen Familien bringt aber noch heute statt des Weihnachtsmannes das Christkind die Geschenke. Entwickelt hatte sich der Brauch des Weihnachtsmanns im 19. Jahrhundert. Vorbild waren der heilige Nikolaus und sein Begleiter Knecht Ruprecht, die in der Adventszeit Geschenke bringen.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?