Navigation

WDH/Pargesa H1: Konsolidierter Reingewinn 202,2 Mio CHF (VJ 228,5 Mio)

Dieser Inhalt wurde am 29. Juli 2011 - 18:39 publiziert

(Titel ergänzt)
Genf (awp) - Die Beteiligungsgesellschaft Pargesa im ersten Semester 2011 einen konsolidierten Reingewinn (nach Minderheiten) von 202,2 Mio nach 229,3 Mio CHF im Vorjahr erzielt. Der Betriebsgewinn lag derweil bei 331,9 Mio nach 223,7 Mio CHF, wie die Beteiligungsgesellschaft am Freitag mitteilte.
Insgesamt standen dem Betriebsertrag von 2'419,2 Mio CHF Aufwendungen von 2'132,1 Mio gegenüber. Der übrige Erfolg wurde mit 44,8 Mio CHF ausgewiesen.
Unter den Voll- oder equity-konsolidierten Beteiligungen betrug der ordentliche Beitrag von Imerys an Pargesa 69,6 Mio CHF, was einem Rückgang von rund 6% entspricht. Dies sei zum einen auf die Veränderung des Wechselkurses und zum anderen auf die geringere wirtschaftliche Beteiligung von Pargesa an Imerys infolge der Umklassifizierung bei GBL, der zuvor von Pargesa gehaltenen Beteiligung, zurückzuführen, heisst es. Der ordentliche Beitrag von Lafarge betrug umgerechnet in Schweizer Franken 36,1 Mio CHF.
Die Beiträge aus nicht konsolidierten Beteiligungen wie Total, GDF Suez, Suez Environment und Pernod Ricard sind die Anteile Pargesas an den Nettodividenden, die diese Gesellschaft an GBL ausgeschüttet hätten.
Insgesamt ergab sich ein wirtschaftliches Ergebnis aus ordentlicher Geschäftstätigkeit von -73,4 Mio CHF nach -61,8 Mio CHF im Vorjahr. Dieser Betrag umfasse hauptsächlich einen latenten Umrechnungsverlust im Umfang von 50 Mio CHF auf dem in Euro verbuchten Saldo des Verkaufserlöses aus der Veräusserung der Beteiligung an Imerys, so Pargesa.
Der adjustierte transitive innere Wert von Pargesa beläuft sich per 22. Juli 2011 auf 87,66 CHF pro Aktie. Dieser berechnet sich für die börsengehandelten Beteiligungen anhand der Börsenkurse und der geltenden Wechselkurse sowie für die nicht kotierten Beteiligungen anhand des Eigenkapitals und der geltenden Wechselkurse.
are/cf

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?