Navigation

Vodafone-Chef erwartet kräftiges Wachstum in Indien

Dieser Inhalt wurde am 05. September 2011 - 10:10 publiziert

DÜSSELDORF (awp international) - Der Chef des weltgrössten Mobilfunkers Vodafone, Vittorio Colao, erwartet auf dem indischen Markt deutliches Wachstum. Indien werde schon bald die drittgrösste Landesgesellschaft im Vodafone-Konzern sein, sagte Colao dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Derzeit ist Indien mit 3,8 Milliarden Pfund Umsatz (4,3 Milliarden Euro) der sechstgrösste Markt für den Konzern.
Zwar dauere die Auseinandersetzung mit den indischen Behörden über eine Steuernachzahlung an, aber an der kaufmännischen Entwicklung gebe es auf dem Subkontinent nichts auszusetzen. "Was den Kundenzuwachs angeht, ist Indien schon auf Platz eins", sagte Colao dem Blatt. Dass nur zwei Prozent der indischen Kunden die umsatzträchtigen Datendienste nutzten, werde sich schnell ändern. "Es gibt bereits Smartphones für 80 Dollar, in ein paar Jahren wird es sie für 50 bis 60 Dollar geben", sagte der Konzernchef. "Das ist der Moment, wo sich viele Inder ein solches Gerät zulegen und wo es mit dem Datengeschäft richtig losgehen wird"./men/dct/wiz

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.