Navigation

Vavrinec klar ausgeschieden

Die Schweizerin Miroslava Vavrinec hat gegen die Tschechin Adriana Gersi keine Chance gehabt. Keystone

Miroslava Vavrinec hat es verpasst, als zweite Schweizerin beim WTA-Turnier in Basel in die Viertelfinals einzuziehen. Die Ostschweizerin verlor in der 2. Runde gegen die Tschechin Adriana Gersi mit 3:6, 6:4, 2:6.

Dieser Inhalt wurde am 02. August 2001 - 22:29 publiziert

Die 23-jährige Vavrinec, derzeit die Nummer 91 im Ranking, fand gegen die um 11 Postionen schlechter klassierte Gersi keine Sicherheit in ihren Grundschlägen und leistete sich zahlreiche Fehler.

Die Bottighofer Tennisspielerin blickt bislang auf eine missratene Saison zurück. Bei 19 Teilnahmen an WTA-Turnieren schaffte sie im Hauptfeld bloss acht Siege. "Mir fehlt die Sicherheit, weil ich zuwenig gut trainieren konnte", sagt Vavrinec

Mit dem Brasilianer Rodriguez Nascimento steht bei ihr bereits der dritte Coach in dieser Saison unter Vertrag. Die Engagements zuvor mit dem Schweden Nicklas Kroon und dem Holländer Ralph Kok gingen in die Brüche.

Duell der Juniorinnen

Marie-Gaïané Mikaelian spielt am Freitag (03.08.) gegen die Slowakin Daniela Hantuchova um den Einzug in die Halbfinals. Mit der 18-jährigen Hantuchova bekommt Mikaelian in den Viertelfinals einen harten Brocken vorgesetzt.

Die Nummer 7 des Turniers eliminierte Tatjana Putschek (WRuss) 6:2 und 6:4. Für Mikaelian spricht, dass sie im vergangenen Jahr in Poitiers (Fr) die Slowakin im Rahmen eines ITF-Turnier im dritten Satz mit 7:5 bezwungen hat.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?