Navigation

US-ANLEIHEN: Verluste - Gute Daten treiben Anleger in den Aktienmarkt

Dieser Inhalt wurde am 01. September 2010 - 21:07 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der US-Rentenmarkt hat am Mittwoch Verluste verbucht. Börsianer begründeten dies mit erfreulichen Konjunkturdaten aus China und den Vereinigten Staaten. So hatte sich in den USA die Stimmung der Einkaufsmanager im Verarbeitenden Gewerbe im August entgegen den Erwartungen von Experten verbessert. Dies habe die Risikobereitschaft der Anleger erhöht, sagte David Dietze, Leitender Anlagestratege bei Point View Financial Services. Entsprechend wandten sich die Investoren vom Anleihemarkt ab und legten ihr Geld statt dessen in Aktien an. In der Konsequenz schnellten die wichtigsten US-Indizes zuletzt um mehr als zwei Prozent in die Höhe.
Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,493 Prozent. Fünfjährige Anleihen rutschten um 10/32 Punkte auf 99 9/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 1,398 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 14/32 Punkte auf 100 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,573 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren verloren 2 19/32 Punkte auf 104 Punkte. Sie rentierten mit 3,654 Prozent./la/tw

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?