Navigation

Ulrich Gygi neuer Konzernchef der Post

Ulrich Gygi ist neuer Generaldirektor der Post. Der 54-jährige Direktor der Eidg. Finanzverwaltung wurde am Montag (28.02.) durch den Verwaltungsrat der Post an die Spitze des Gelben Riesen gewählt. Er tritt seinen neuen Posten am 1. Juli 2000 an.

Dieser Inhalt wurde am 28. Februar 2000 - 17:19 publiziert

Ulrich Gygi ist neuer Generaldirektor der Post. Der 54-jährige Direktor der Eidgenössischen Finanzverwaltung wurde am Montag (28.02.) durch den Verwaltungsrat der Post an die Spitze des Gelben Riesen gewählt. Er tritt seinen neuen Posten am 1. Juli 2000 an.

Der Verwaltungsrat wählte Gygi als Nachfolger von Reto Braun unter «mehreren hervorragenden» Kandidaten, wie Verwaltungsratspräsident Gerhard W. Fischer am Montag an einer Medienkonferenz in Bern erklärte.

Gygi wird sein neues Amt am kommenden 1. Juli antreten, wie er in Bern bekannt gab. Die Wahl des Ökonomen war allgemein erwartet worden, nachdem bekannt geworden war, dass der höchste Beamte im Finanzministerium sich um die Braun-Nachfolge beworben hatte.

Gygi ist der dritte Postchef innerhalb von zwei Jahren. Reto Braun, der am 1. September 1998 den in Ungnade gefallenen Jean-Noel Rey abgelöst hatte, warf im vergangenen Januar überraschend das Handtuch, um einen lukrativen Posten in der Privatindustrie zu übernehmen. Gygi soll nun den mitten im Umbruch stehenden ehemaligen Regiebetrieb des Bundes wieder in ruhigere Gewässer führen.

SRI und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?