Navigation

Über 9 Milliarden Franken Gewinn für Nestlé

Nestlé präsentiert den zweiten Rekordgewinn hintereinander. Keystone

Nestlé präsentiert für das vergangene Geschäftsjahr ein Resultat, das sich einzurahmen lohnt: Der Gewinn stieg um 14%, der Umsatz nähert sich der Marke von 100 Milliarden Franken.

Dieser Inhalt wurde am 22. Februar 2007 - 10:04 publiziert

Der weltweit führende Schweizer Nahrungsmittel-Multi kann in allen Sparten Wachstum ausweisen.

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé nähert sich der 100-Milliarden-Franken-Umsatzschwelle.

Im letzten Geschäftsjahr stieg der Umsatz um 7,3 auf 98,5 Mrd. Franken. Dies entspricht dem höchsten je von Nestlé erzielten Umsatz.

Auch beim Gewinn verbuchte der Konzern mit Sitz im waadtländischen Vevey wie bereits im Vorjahr einen Rekord.

Der Reingewinn erhöhte sich um 13,8% auf 9,2 Mrd. Franken, wie Nestlé am Donnerstag weiter mitteilte. Sowohl Umsatz als auch Gewinn liegen über den Erwartungen der Analysten.

Der Betriebsgewinn vor Abzug von Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte um 12% auf 13,3 Mrd. Franken. Die EBIT-Marge, das heisst der Anteil des EBIT am Umsatz, stieg um 0,5 Prozentpunkte auf 13,5%.

Nespresso, Nahrungsmittel, Getränke

Das Wachstum wurde hauptsächlich im Nahrungsmittel- und Getränkegeschäft erzielt. Diese beiden Geschäftszweige haben 6,7 Mrd. Franken zu der Umsatzsteigerung beigetragen.

Wachstumstreiber sind dabei starke Nestlé-Marken wie etwa Nespresso. 1997 erreichte Nestlé mit diesem ausschliesslich in der Schweiz hergestellten Produkt erst einen Umsatz von 100 Mio. Franken.

Seither stieg der Umsatz exponentiell an und überstieg im letzten Jahr mit 1,163 Mrd. Franken erstmals die Milliardengrenze.

Fördernd wirkt schwacher Franken

Der Nahrungsmittelmulti übertraf auch die eigenen Vorgaben für das organische Wachstum, das 6,2% erreichte. 4,7% davon sind auf internes Realwachstum aus eigener Kraft zurückzuführen, 1,5% auf Preiserhöhungen. Positiv auf das Wachstum ausgewirkt haben sich zudem günstige Wechselkurse, das heisst der schwache Schweizer Franken.

Nestlé will die Aktionäre am Erfolg mittels einer Dividendenerhöhung teilhaben lassen. Sie soll von 9 auf 10,40 Franken erhöht werden. Weiter will der Verwaltungsrat vorschlagen, die beim eben abgeschlossenen Aktienrückkaufprogramm im Umfang von 3 Mrd. Franken erworbenen Anteilsscheine zu annullieren.

Trotz des schwierigen Umfeldes mit schwankenden Rohstoffpreisen will Nestlé auch im nächsten Jahr ähnlich stark wachsen wie im 2006. Ziel sei es, erneut ein organisches Wachstum im Zielband von 5 bis 6% zu erreichen, und die EBIT-Marge weiter zu steigern.

swissinfo und Agenturen

In Kürze

Nestlé ist der weltweit führende Nahrungsmittel-Multi, noch vor Konkurrenten wie Unilever oder Danone.

Das Unternehmen figuriert kapitalmässig unter den 30 grössten Konzernen der Welt.

Nestlé beschäftigt rund 250'000 Mitarbeitende auf 5 Kontinenten.

Der Gigant bewegt sich in Richtung der Gesundheits- und Wellness-Sektoren, wo er seine Forschungsanstrengungen intensiviert.

End of insertion

Fakten

Nestle Schlüsselzahlen 2006:
Umsatz: 98,5 Mrd. Franken
Organisches Wachstum: 6,2%
Reingewinn: 9,2 Mrd. Franken

End of insertion

Artikel in dieser Story

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?