Navigation

Tele Danmark übernimmt Sunrise und Diax

https://tdcgroup.com/

Tele Danmark wird den Anteil an den Telekom-Unternehmen Sunrise und Diax erhöhen und beide danach fusionieren. Wie ein Sprecher von Tele Danmark gegenüber Reuters erklärte, werde das Unternehmen den Anteil an Sunrise von 44 auf 89 Prozent verdoppeln.

Dieser Inhalt wurde am 13. November 2000 - 11:25 publiziert

An Diax werde die Gruppe künftig 70 Prozent halten. Danach sollen die beiden Schweizer Unternehmen fusioniert werden. Durch die Fusion entstehe hinter dem ehemaligen Monopolbetrieb Swisscom das zweitgrösste Schweizer Telekom-Unternehmen.

Diax gehörte zuvor zu 40 Prozent der US-Gesellschaft SBC Communications. SBC ist auch mit 42 Prozent an Tele Danmark beteteiligt. Weiter halten Swiss Re, die Winterthur Versicherung und 60 Schweizer Elektrizitätswerke Anteile an diAx. Wer Anteile an diAx verkauft hat, ist bis zur Stunde nicht bekannt.

Anteile an Sunrise hielten zuvor: Tele Danmark (44 Prozent), BT (34 Prozent), die Schweizer Bundesbahn, SBB (12 Prozent) und UBS (10 Prozent).

Gewerkschaften gegen Abbau von Arbeitsplätzen

300 Delegierten der Gewerkschaft Kommunikation verlangten an ihrem Kongress in Davos, dass die strategische Fusion zwischen den Schweizer Telekomanbieter diAx und Sunrise zu keinem Arbeitsplatzabbau führen darf.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?