Navigation

Swissport International baut Aktivitäten aus

Die zur SAirGroup gehörende Swissport International baut ihre Aktivitäten in Afrika, Südamerika und in der Karibik aus. Daneben wird das in der Bodenabfertigung tätige Unternehmen im Internet aktiv.

Dieser Inhalt wurde am 14. Juni 2000 - 14:12 publiziert

Swissport International habe den Zuschlag als Ground-Handler auf den internationalen Flughäfen in Tansania erhalten, teilte die SAir am Mittwoch (14.06.) mit. Im Zuge der Privatisierung der tansanischen Landesflughäfen habe Swissport die Mehrheit an der Dar es Salaam Airport Handling Company übernommen.

Daneben baute Swissport das Geschäft in Lateinamerika aus. Am 1. Juni habe Swissport Brasil den Betrieb auf dem brasilianischen Flughafen Viragopos aufgenommen. In Argentinien habe man ein Gemeinschaftsunternehmen mit Aeropuertos Argentina gebildet.

Im Rahmen der Privatisierung der vier grössten Flughäfen von Honduras (Tegucigalpa, San Pedro Sula, Roatan und La Ceiba) habe die peruanische Swissport-Tochtergesellschaft zusammen mit San Francisco Airport den Zuschlag für die Ground-Handling-Aktivitäten bekommen, heisst es weiter.

Daneben habe Swissport mit lokalen Joint-venture-Partnern die Betriebslizenz für Passagiere-Handling auf den drei touristisch am stärksten frequentierten Flughäfen der Dominikanischen Republik erhalten. Swissport plane, per 1. August die Aktivitäten auf der Karibikinsel auf den Flughäfen Santa Domingo, Punta Cana und Puerto Plata aufzunehmen.

Ausserdem teilte SAir mit, dass Swissport seit dem 1. Juni im E- Business aktiv sei. Fluggesellschaften können so via Internet Offerten abfragen.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?