Navigation

Schweizer Unihockey-Team wahrt Chance auf WM-Halbfinal

Die Schweizer Unihockey-Nationalmannschaft hat an der WM in Norwegen am Dienstag (16.05.) das zweite Gruppenspiel gegen Tschechien 3:2 (1:1, 0:1, 2:0) gewonnen. Sie wahrte sich damit die Chance zur Qualifikation für die Halbfinals.

Dieser Inhalt wurde am 17. Mai 2000 - 07:03 publiziert

Am Montag (15.05.) hatten die Schweizer die Auftaktpartie gegen Finnland 3:5 verloren. Mit einem weiteren Sieg im letzten Gruppenspiel am Donnerstag (17.05.) gegen Russland würde das Team von Trainer Jani Westerlund definitiv in der Vorschlussrunde stehen.

Erst ein starkes Schlussdrittel sicherte den Schweizern den Erfolg gegen Tschechien. Nach zwei Dritteln waren sie noch 1:2 zurück gelegen. Als der Tscheche Svanker auf der Strafbank sass, gelang Daniel Telli der Ausgleich, und nur 39 Sekunden später besorgte Rolf Kern das siegbringende 3:2 für die Schweiz.

"Wir haben diesen Erfolg verdient", meinte Thomas Weber nach dem Spiel; "denn wir hatten nach dem Rückstand Geduld und gaben kämpferisch bis zum Schluss alles."

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?