Navigation

Schweizer Nati gewinnt erstes Spiel unter Hitzfeld

Torreicher Einstand für Ottmar Hitzfeld: Im ersten Testspiel nach der Europameisterschaft gewinnt die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft unter dem neuen Coach gegen Zypern mit 4:1.

Dieser Inhalt wurde am 20. August 2008 - 23:27 publiziert

Im einzigen Testspiel vor der WM-Qualifikationsrunde siegte die Schweiz in Genf mit Toren von Valentin Stocker, Hakan Yakin, Alain Nef und Johan Vonlanthen.

Vor allem der vierte Treffer war das Eintrittsgeld wert. Eren Derdiyok lancierte auf der rechten Seite Valon Behrami, dessen präzise Flanke in der Mitte Almen Abdi mit einem raffinierten Absatztrick auf den freistehenden Vonlanthen weiterleitete. Dieser bezwang Zyperns Torwart mit einem platzierten Flachschuss in die rechte Torecke.

Einen wahren Traumstart erlebte Stocker, der in seinem ersten Länderspiel nach nur sieben Minuten zum 1:0 traf.

20 Minuten später sorgte Hakan Yakin, ebenfalls auf Zuspiel von Blaise Nkufo für den zweiten Treffer des Nationalteams.

Das einzige Tor des Gegners erzielte Dimitris Christofi zehn Minuten vor der Pause.

In der zweiten Halbzeit gelang auch Alain Nef in seinem ersten Einsatz für die Nati bereits ein Tor.

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?