Navigation

Schweizer Literatur in Turin

Im 'Lingotto-Bau" in Turin findet die Buchmesse statt. swissinfo.ch

An der Turiner Buchmesse, sie dauert noch bis Pfingstmontag, ist die Schweiz neben Katalonien Ehrengast. Turin steht unter dem Motto "Il Tempo" - die Zeit.

Dieser Inhalt wurde am 16. Mai 2002 - 10:35 publiziert

Die Schweiz ist in Turin mit einem 350 Quadratmeter grossen Gemeinschaftsstand vertreten. Dazu kommen ein gutes Dutzend Veranstaltungen mit Autoren aus allen vier Landesteilen.

Aus der Deutschschweiz reisen unter anderem Eveline Hasler, Zoé Jenny und Hugo Loertscher nach Turin an die "Fiera internationale des libro." Charlotte Kerr Dürrenmatt beteiligt sich an einer Gesprächsrunde über Friedrich Dürrenmatt.

Adolf Muschg und Jean François Bergier (Bergier-Kommission) diskutieren mit italienischsprachigen Kollegen über den Bergier-Bericht. Aus der Romandie ist Fleur Jaeggy eingeladen, aus der rätoromanischen Schweiz Chasper Pult und Gion Geli Derungs.

In Rekordzeit organisiert

Der Schweizer Gast-Auftritt wurde praktisch im "Alleingang" von Giampiero Casagrande, dem Präsidenten des Tessiner Verlegerverbandes, organisiert. Dies in der Rekordzeit von nur drei Monaten, wie der Geschäftsführer des Verlegerverbandes SBVV, Martin Jann, sagte.

Das Thema in Turin, "Il Tempo", wird unter anderem mit einer vegetarischen Uhr aus Gemüse und Blumen visualisiert. Aber auch mit einer Atomuhr, die so genau ist, dass sie frühestens in 500'000 Jahren eine Sekunde nachgeht.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?