Navigation

Schweden bestreitet Halbfinal gegen Kanada

Keystone

Die Halbfinal-Besetzung ist komplett. Kanada qualifizierte sich gegen Lettland mit 4:2 und Schweden schlug Tschechien 3:1. Damit machen Russland gegen die USA sowie Kanada gegen Schweden die Finalisten unter sich aus.

Dieser Inhalt wurde am 08. Mai 2009 - 11:00 publiziert

Die Amerikaner sind neu in die Runde der besten Vier vorgestossen. Beide Halbfinalspiele finden heute Freitag in Bern statt. Das Treffen Russland gegen die USA beginnt um 16.15. Das Spiel Kanada gegen Schweden wird um 20.15 angepfiffen.

Kanada war gegen das erstaunliche Lettland zwar überlegen (Schussverhältnis 48:23); der letztjährige Finalist hinterliess jedoch alles andere als einen unwiderstehlichen Eindruck. Dass es dennoch nie richtig spannend wurde, lag daran, dass die Kanadier auf beide Anschlusstreffer der Letten umgehend zu reagieren vermochten.

Das 3:1 fiel 17 Sekunden nach dem 1:2 (38.), das 4:2 100 Sekunden nach dem 2:3 (42.). Den Schlusstreffer schoss der erst 19-jährige Steve Stamkos, der nun mit sieben Treffern zusammen mit Niko Kapanen (Fi) der beste Torschütze des Turniers ist.

Die Schweden glänzten auch im Viertelfinal mit ihrer Defensivstärke. Zwei der drei Tore erzielten die Skandinavier im Powerplay, das 1:2 durch Petr Cajanek (49.) kassierten sie allerdings in doppelter Überzahl.

Die Tschechen, die in den letzten zehn Jahren nicht weniger als viermal WM-Gold geholt hatten, scheiterten zum dritten Mal in Serie in den Viertelfinals, zum zweiten Mal hintereinander an Schweden.

WM in Deutschland 2010: Schweizer Gegner bekannt

Obwohl die WM noch nicht ganz fertig ist und damit auch die neue Weltrangliste noch nicht, stehen schon zwei Schweizer Gegner für die WM 2010 in Deutschland fest.

Das Team von Ralph Krueger trifft in der Vorrunde auf Lettland, Italien und den Zweiten der Weltrangliste.

swissinfo.ch und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?