Navigation

Roche einigt sich mit indonesischer Verteiler-Firma

Der Basler Pharmakonzern Roche hat mit seinem indonesischen Verteiler eine Einigung gefunden. Damit ist die Kompensationszahlung von 56 Mio. Franken vom Tisch, die Roche dem Geschäftspartner laut Gerichtsurteil hätte zahlen sollen.

Dieser Inhalt wurde am 12. Juli 2000 - 11:27 publiziert

Die Einigung zwischen Roche und der Dagang Tempo sehe vor, dass der OTC-Bereich (nicht-rezeptpflichtige Medikamente) nicht mehr vom indonesischen Unternehmen bearbeitet werde, sagte Roche-Sprecher Daniel Piller zu einem Bericht in der "Neuen Zürcher Zeitung". Dagegen werde Dagang Tempo weiterhin die rezeptpflichtigen Medikamente von Roche in Indonesien vertreiben.

Roche hatte den Vertrag mit Dagang Tempo im vergangenen Jahr teilweise aufgekündigt, worauf das indonesische Unternehmen Klage eingereicht hatte. Ein indonesisches Gericht hatte daraufhin Roche zu einer Zahlung von rund 56 Mio. Fr. verurteilt. Roche hatte diese Summe als "völlig willkürlich und absurd hoch" bezeichnet.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?