Navigation

NEWS/Explosion in Oslo - Rundfunk: Stoltenberg nicht verletzt (AF)

Dieser Inhalt wurde am 22. Juli 2011 - 16:50 publiziert

OSLO (awp international) - Eine schwere Explosion hat am Freitagnachmittag das Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo erschüttert. Regierungsgebäude, darunter auch das Büro des Ministerpräsidenten, wurden beschädigt. Das Büro der Boulevardzeitung "VG" wurde evakuiert. Mehrere Menschen wurden verletzt, berichtete der staatliche norwegische Rundfunk NRK. Ministerpräsident Jens Stoltenberg sei nicht verletzt worden.
Bilder im Internet zeigten schwere Zerstörungen. Augenzeugen sprachen nach Angaben der norwegischen Zeitung "Aftonbladet" von einer Autobombe. "Das ganze Gebäude bebte, wir dachten zunächst an ein Erdbeben", sagte ein NRK-Journalist, der sich zum Zeitpunkt der Explosion in der Nähe des Büros der "VG"-Zeitung aufhielt.
Mitarbeiter der Tageszeitung "Aftenposten" berichteten von Menschen, die blutend auf der Strasse lagen. Polizei und Rettungskräfte versuchten, sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen. Strassen in der Umgebung wurden gesperrt, da weitere Explosionen befürchtet wurden, schrieb "Aftenposten"./lsm cro/DP/enl

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?