Navigation

Neuer Rekord im Energieverbrauch

Noch nie ist in der Schweiz so viel Energie verbraucht worden wie 2008. Der Gesamtenergieverbrauch nahm gegenüber dem Vorjahr um 4,1% zu. Grund: Es war deutlich kälter, die Wirtschaft lief gut, das Bevölkerungswachstum hielt an.

Dieser Inhalt wurde am 19. Juni 2009 - 14:01 publiziert

Mit 900'040 Terajoule (TJ) erreichte der Endenergieverbrauch der Schweiz 2008 einen neuen Rekord. Die bisherige Höchstmarke wurde 2005 mit 892'800 TJ verzeichnet.

Höher war der Verbrauch sowohl bei den Brennstoffen wie auch bei den Treibstoffen und der Elektrizität, wie das Bundesamt für Energie (BFE) mitteilte. Einzig der Kohleverbrauch ging zurück, doch macht er nur 0,7% des Gesamtkonsums aus.

Zum hohen Energieverbrauch trug auch die positive Wirtschaftsentwicklung im letzten Jahr bei. Das Bruttoinlandprodukt (BIP) stieg um 1,6% bzw. um 2,2% in den ersten drei Quartalen.

Die Bevölkerung wuchs um 1,2%, so stark wie nie mehr seit 1971. Zudem erhöhte sich der Motorfahrzeugbestand um 1,1%.

swissinfo.ch und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?