Navigation

Neue Räumlichkeiten für die Genfer Zentren für Sicherheitspolitik und Minenräumung eingeweiht

Der Schweizer Verteidigungsminister, Bundesrat Adolf Ogi, hat am Montag (18.10.) im WMO-Gebäude in Genf die neuen Räumlichkeiten für das Zentrum für Sicherheitspolitik und für das Internationale Zentrum für humanitäre Minenräumung offiziell eingeweiht.

Dieser Inhalt wurde am 18. Oktober 1999 - 19:27 publiziert

Der Schweizer Verteidigungsminister, Bundesrat Adolf Ogi, hat am Montag (18.10.) im WMO-Gebäue in Genf die neuen Räumlichkeiten für das Zentrum für Sicherheitspolitik und für das Internationale Zentrum für humanitäre Minenräumung offiziell eingeweiht.

Das Zentrum für Sicherheitspolitik und das Zentrum für humanitäre Minenräumung waren auf Initiative des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) gegründet worden. Beide Zentren sind im neuen Gebäude der Weltorganisation für Meteorologie (Bild) untergebracht.

Das Genfer Zentrum für Sicherheitspolitik wurde 1995 formell gegründet. Es wird von der Schweiz und 15 weiteren Staaten getragen und ist eine Ausbildungsstätte für Sicherheitsfragen. Die Schweiz versteht das Zentrum als Beitrag zur Nato-Partnerschaft für den Frieden.

Das Internationale Zentrum für humanitäre Minenräumung wurde 1998 gegründet. Ende März dieses Jahres nahm das Zentrum seinen operationellen Betrieb auf. Heute beschäftigt es laut VBS 16 Personen aus acht verschiedenen Staaten. Es wird von der Schweiz und dem Kanton Genf sowie 16 weiteren Staaten getragen. Das Zentrum vernetzt die verschiedenen Minenzentren untereinander und mit der UNO und koordiniert den weltweiten Kampf gegen die Minen und für die Minenräumung.

SRI und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?