Navigation

Nestlé mit rückläufigem Umsatz

Der weltweit grösste Nahrungsmittelkonzern Nestlé hat im ersten Halbjahr 2009 vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise einen Umsatzrückgang um 1,5% auf 52,3 Mrd. Franken hinnehmen müssen. Der Reingewinn erreichte 5,1 Mrd. Franken.

Dieser Inhalt wurde am 12. August 2009 - 09:19 publiziert

In der Vorjahresperiode hatte Nestlé 5,21 Mrd. Franken verdient. Das organische Wachstum, eine wichtige Kennziffer für Nestlé, glitt im ersten Halbjahr weiter zurück und erreichte 3,5%. Im ersten Quartal hatte diese Kennziffer noch bei 3,8% gelegen. Der Betriebsgewinn (EBIT) der Gruppe betrug gemäss den Angaben 7,4 Mrd. Franken, wodurch die EBIT-Marge um 0,3 Prozentpunkte auf 14,1% stieg.

Konzernchef Paul Bulcke zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden, obwohl die meisten Zahlen unter den Erwartungen der Analysten liegen. Im zweiten Halbjahr erwartet Nestlé eine Beschleunigung des volumengetriebenen Wachstums sowie eine Verbesserung der EBIT-Marge bei konstanten Wechselkursen für das Gesamtjahr.

Nestlé sei gut positioniert, um sich bietende Möglichkeiten bei besser werdenden wirtschaftlichen Bedingungen zu ergreifen. Bulcke sagte, Nestlé bleibe der strategischen Ausrichtung auf nachhaltiges, langfristiges und profitables Wachstum verpflichtet.

swissinfo.ch und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?