Navigation

Perinçek verurteilt

Dieser Inhalt wurde am 22. März 2007 - 14:16 publiziert

Das Bezirksgericht Lausanne hat den türkischen Politiker Dogu Perincek verurteilt, weil er in einer Rede in der Schweiz den Genozid an der armenischen Bevölkerung durch die türkischen Machthaber im Jahr 1915 geleugnet hatte. Anders gesagt: Perincek verstiess gegen die Schweizer Anti-Rassismus-Strafnorm. Pascal Krauthammer, SR DRS.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?