Navigation

Eine Sex-Puppe wird lebendig

Schauermärchen nach der Alpen-Legende vom Sennentuntschi.

Dieser Inhalt wurde am 09. November 2010 - 14:38 publiziert

Der Mystery-Thriller des Schweizer Regisseurs Michael Steiner basiert auf der Legende vom Sennentuntschi: Einsame Sennen auf der Alp sehnen sich nach der Gesellschaft einer Frau und basteln sich eine Puppe, die sie zu ihrer Befriedigung missbrauchen. Die Puppe wird schliesslich lebendig und rächt sich an ihren Peinigern. Der Film wird als "Geschichte einer Tragödie aus Lust, Wahnsinn und Mord" bezeichnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?