Navigation

Echo der Zeit

Sechs weitere Ständeratssitze besetzt

Dieser Inhalt wurde am 27. November 2011 - 18:00 publiziert

Sechs Sitze im Ständeratssaal wurden heute in zweiten Wahlgängen vergeben. Gewählt wurde im Aargau, in Schwyz, St. Gallen, Uri und Zürich.
Andrea Jaggi mit den Resultaten.

Paul Rechsteiner wird St. Galler Ständerat

Der Gewerkschaftsboss von der SP gegen den Chef der SVP. Das war die spannende Ausgangslage der Ständerats-Nachwahl in St.Gallen. Erst lag Toni Brunner vorne, doch am Schluss zog Paul Rechsteiner knapp an ihm vorbei.

Bruno Frick nach 20 Jahren abgewählt

Für den Schwyzer CVP-Ständerat Bruno Frick muss es ein bitterer Tag sein. Nach 20 Jahren wird er abgewählt. Der Muothataler Unternehmer Peter Föhn nimmt seinen Platz ein. Schwyz schickt damit als erster Kanton gleich zwei SVP-Vertreter ins Stöckli.

Warum ist SVP im Ständerat nicht gefragt?

Der Verlierer des Tages heisst Toni Brunner. Die St. Galler wollen den SVP-Chef nicht als Ständerat. Und seine Partei hat ausser in Schwyz heute keinen ihrer Kandidaten durchgebracht.
Ostschweiz-Korrespondent Silvio Liechti hat Toni Brunner gefragt, wieso der «Sturm aufs Stöckli» nicht klappte.

SP als eigentliche Wahlsiegerin

Fünf Wahlen mit SVP-Beteiligung, ein einziger Sitzgewinn. Redet da SVP-Präsident Toni Brunner nicht etwas schön, wenn er sagt, der heutige Tag sei kein Misserfolg?
Fragen an Inlandredaktor Elmar Plozza.

Stuttgart 21 an der Urne

Auch in Baden-Württemberg gingen heute die Menschen an die Urnen. Es ging um die Zukunft des Bahnprojekts Stuttgart 21. Seit über einem Jahrzehnt wird leidenschaftlich um den unterirdischen Bahnhof gestritten.

Arabische Liga verhängt Sanktionen gegen Syrien

Die Arabische Liga hat genug. Nach verschiedenen Vermittlungsversuchen und Ultimaten hat sie heute Wirtschafts-und Handelssanktionen gegen Syrien verhängt. Sie bestraft Präsident Assad so für seine Weigerung, Beobachter ins Land zu lassen.
 

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?