Navigation

Echo der Zeit

Auch die Slowakei will den Euro-Rettungsschirm

Dieser Inhalt wurde am 13. Oktober 2011 - 18:00 publiziert

Als letztes von 17 Euroländern hat nun auch die Slowakei für die Erweiterung des Euro-Rettungsschirms gestimmt. Eine Mehrheit der Abgeordneten aus Regierung und Opposition sagen Ja zur Reform.

Unklare Beweislage beim Iran-Komplott

Hat die iranische Regierung den Auftrag gegeben, den saudiarabischen Botschafter in den USA zu ermorden? Die USA scheinen keine gesicherten Beweise dafür zu haben. Gespräch mit dem Nahost-Experten Ulrich Tigner.

Desaster für die Natur an Neuseelands Nordküste

Der Frachter, der vor Neuseelands Küste auf ein Riff aufgelaufen ist, droht auseinanderzubrechen. Die Bergungteams hoffen immer noch, eine grosse Umweltkatastrophe verhindern zu können.

Ein Dach über dem Kopf nach Fukushima

Zehntausende Obdachlose leben in Japan seit Erdbeben, Tsunami und Atomkatastrophe in Notsiedlungen. Besuch auf einer Industriebrache im Zentrum von Sendai, der Wirtschaftsmetropole von Nordost-Honshu.

SVP: Vegebliches Hoffen auf die Romandie

Bei den Wahlen 2007 konnte die SVP auf die Westschweiz zählen. Sie bescherte der Partei den Gewinn von zwei Nationalratssitzen. Doch diesmal könnte die SVP in der Romandie sogar verlieren.

Zittern und Bangen griechischer Staatsangestellter

Griechenland versucht mit einer Reform für die Angestellten im Öffentlichen Dienst Geld zu sparen. Das Land hofft, damit den Kreditgebern seinen Sparwillen zu beweisen. Begegnung mit zwei griechischen Beamten.

Zeitzeuge Egon Bahr

Der deutsche Sozialdemokrat und langjährige Weggefährte Willy Brandts ist heute 89 Jahre alt. Noch immer engagiert er sich in seiner Partei. Wo steht Deutschland heute? Wo steht Europa heute? Zusammenfassung eines Gesprächs.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?