Navigation

Echo der Zeit

Grosse Libyen-Konferenz in Paris

Dieser Inhalt wurde am 01. September 2011 - 20:00 publiziert

Rund 60 in Paris versammelte Staats- und Regierungschefs nehmen die Übergangsregierung Libyens in die internationale Gemeinschaft auf. Ziel des Treffens ist, dem Land beim Wiederaufbau zu helfen.

Milliardenbeiträge für Libyen

Die politischen Kräfteverhältnisse im Rat der Rebellen sind undurchsichtig und es fehlen klare Strukturen. Dennoch ist es richtig, ihm Milliardenbeträge zufliessen zu lassen, sagt Nahostexperte Michael Lüders.

Weniger Zinsen auf PK-Guthaben

Die Kommission für berufliche Vorsorge empfiehlt dem Bundesrat, den Mindestzinssatz für die Zweite Säule von zwei auf eineinhalb Prozent zu senken. Die Pensionskassenrenten geraten weiter unter Druck.
 

Mehr, aber kleinere Zähne im neuen Börsengesetz

Verwendung von Insider-Informationen, Börsenkurs-Manipulationen, Verstoss gegen Meldepflichten: Der Bundesrat will das Börsengesetz verschärfen. Die Strafen sollen dagegen milder werden.
 

«Berichte zu Syrien widerspiegeln nicht die Wirklichkeit.»

Ein brutales Regime schlägt einen gewaltlosen Aufstand nieder. So lautet die westliche Sicht auf Syrien. Der frühere Geheimdienstler, EU-Nahostberater und Vermittler Alastair Crooke wagt eine differenzierte Betrachtung.
 

Gefährliches Datenleck bei Wikileaks?

Die Betreiber der Informanten-Plattform Wikileaks sorgen mit brisanten Veröffentlichungen regelmässig für Aufsehen. Doch nun hat Wikileaks offenbar die Kontrolle über unbearbeitete Originalunterlagen verloren.

Zehn Jahre 9/11: Eine Bilanz aus moslemischer Sicht

In den letzten zweieinhalb Jahren ist es verstärkt zu anti-islamischen Zwischenfällen in den USA gekommen. Grosses Aufsehen hat eine Kontroverse um eine Moschee in Murfreesboro im Herzen von Tennessee ausgelöst.
 

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?