Navigation

Echo der Zeit

In Bahrain bangt die Führung um ihre Macht

Dieser Inhalt wurde am 17. Februar 2011 publiziert Minuten

Mit grosser Brutalität räumte die Polizei in Bahrain den Platz in der Hauptstadt Manama, auf dem Demonstranten campierten. Die Menschen wurden im Schlaf überrascht. Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben.

Tag des Zorns in Libyen

In Libyen ist es unruhig. Bei Zusammenstössen zwischen Gegnern von Staatschef Ghadhafi und der Polizei sollen laut arabischen Medien in den letzten Tagen mindestens elf Menschen ums Leben gekommen sein.

Nestlé bleibt zuversichtlich

Nestlé hat 2010 gute Geschäfte gemacht - und sieht sich auch im laufenden Jahr auf Wachstumskurs. Warum ist Nestlé so zuversichtlich? Was tut der Konzern gegen steigende Rohstoffpreise und den starken Franken?

FDP «aus Liebe zur Schweiz»

Mit dem Slogan «Aus Liebe zur Schweiz» will die FDP im Wahljahr 2011 punkten. Basisnah will sie sein. Das Ziel: fast gleich stark werden wie die SP. Wie soll das gehen?

Im Bistum Chur hängt der Haussegen schief

Bischof Vitus Huonder, Generalvikar Martin Grichting und der Weihbischof für Zürich, Marian Eleganti, sind ein sehr konservatives Trio. Im Bistum Chur regt sich Widerstand.

Ehemaliger Opernhausdirektor Drese gestorben

Claus Helmut Drese war der Grandseigneur der Opern-Intendanten. Aber noch viel mehr als das. Jetzt ist er im Alter von 88 Jahren gestorben.

Kosovo bleibt Sorgenkind der internationalen Gemeinschaft

Drei Jahre nach der Unabhängigkeit ist Kosovo immer noch am Tropf der internationalen Gemeinschaft. Doch die Wirtschaft steht beinahe still. Was hat das internationale Engagement gebracht?

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?