Navigation

Echo der Zeit

Administrativuntersuchung im VBS

Dieser Inhalt wurde am 21. Oktober 2010 - 18:00 publiziert

Verteidigungsminister Ueli Maurer im Gegenwind: Das Parlament zerzauste seinen sicherheitsolitischen Bericht und mit dem Armeebericht erzürnte er seine eigenen Offiziere. Sein Deartement steht zudem unter Beschuss wegen nicht funktionierender Logistik bei der Armee oder wegen fragwürdigen Informatik-Projekten. Maurer will aufräumen. Er leitet eine Administrativuntersuchung ein wegen der Beschaffung des umstrittenen elektronischen Führungsinstrument FIS Heer.

Gigantischer Waffen-Nachschub in das Pulverfass

Die USA wollen ihrem Verbündeten Saudiarabien Kamfjets, Hubschrauber, Raketen und Radaranlagen im Wert von bis zu 60 Milliarden Dollar verkaufen. Stimmt das US-Parlament dem zu, wäre dies der grösste Waffendeal aller Zeiten. Die Lage im Mittleren Osten ist bereits jetzt hoch exlosiv. Wie wirken sich diese Waffenlieferungen aus? Daniel Möckli von der Forschungsstelle für Sicherheitsolitik an der ETH Zürich im Gesräch mit Hans Ineichen.

Mit Mikro-Schritten zu grossen Zielen

Mit Mikro-Krediten wurde Friedensnobelreisträger Muhammad Yunus in den Siebzigerjahren bekannt: mit Kleinstdarlehen, die Millionen von Armen helfen, die von keiner normalen Bank Geld erhalten würden. Doch Yunus hat auch eine Vielzahl von Non-Profitunternehmen gegründet, die sich um weitere Bedürfnisse der Mittellosen kümmern. Eines davon versorgt die Landbevölkerung von Yunus' Heimatland Bangladesch mit Elektrizität und das erst noch umweltfreundlich. Muhammad Yunus srach darüber am diesjährigen Climate Forum in Thun.

Sprachenvielfalt an der Frankophoniekonferenz

Ab Freitag ist Montreux der Nabel der französischsrachigen Welt. Minister aus 70 Staaten kommen an den Gifel der Frankohonie. Am Samstag werden zudem zahlreiche Staats- und Regierungschefs erwartet. Mit dabei sind aber auch Länder wie Griechenland, Rumänien, Vietnam oder Österreich.

Sacharowpreis für Fariñas

Der kubanische Dissident Guillermo Fariñas erhält den diesjährigen Sacharow-Preis. «Schon wieder», ist man versucht zu sagen, denn der renommierte Preis, den das EU-Parlament verleiht, geht schon zum dritten Mal in acht Jahren an einen Vertreter des kubanischen Widerstandes.

Hannelore «Loki» Schmidt gestorben

Kurz geschnittene Haare, verschmitztes Lächeln aus schmalen Augen, und fast immer eine brennende Zigarette zwischen den Fingern: so kennt man Loki Schmidt. Und auch sonst deutete wenig darauf hin, dass sie als Frau des früheren deutschen Bundeskanzlers Helmut Schmidt jahrelang wichtigste Reräsentationsflichten inne hatte. Jetzt ist Loki Schmidt 91jährig gestorben.

Ausschaffungsinitiative unter besonderer Beobachtung

Am 28. November stimmt die Schweiz über die Ausschaffungsinitiative ab. Die Volksinitiative sowie ihr Gegenvorschlag verlangen eine rigidere Ausschaffungsraxis kriminell gewordener Ausländer. Was sich bei einer Annahme der Initiative oder des Gegenvorschlages ändern würde, ist schwer abzuschätzen.brbrChristian von BurgbrAuch die EU-Länder schaffen kriminelle Ausländer aus. Sie wenden dabei ganz unterschiedliche Regelungen an. Wo steht die Schweiz im euroäischen Vergleich, und weshalb wird die Abstimmung über die Ausschaffungs-Initiative in der EU aufmerksam verfolgt? brbrAlexander Sautter

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?