Navigation

Meyer Burger/KLK Holdings meldet neu Beteiligungshöhe von 10,09% an Roth & Rau

Dieser Inhalt wurde am 05. Mai 2011 - 10:43 publiziert

Zürich (awp) - Bei der geplanten Übernahme der deutschen Roth & Rau durch den Solarzulieferer Meyer Burger bleiben die Widersacher an Bord. Die zypriotische KLK Holdings hat gemäss einer Pflichtmitteilung ihre Beteiligung an Roth & Rau am gestrigen Mittwoch auf 10,09% erhöht. Zuletzt hatten die Finanzinvestoren eine Beteiligungshöhe von 5,19% gemeldet.
Der Mitteilung zufolge sind KLK 4,83% der Stimmrechnte von der Semper Constantia Privatbank AG zuzurechnen.
ra/ps

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?