Navigation

MediaSkulptur 99 im Kunsthaus Langenthal (14.10. - 07.11.1999)

'MediaSkulptur 99' gewährte Einlick in das aktuelle Videokunstschaffen der Schweiz. Neben etablierten Kunstschaffenden bietet die Ausstellung im Kunsthaus Langenthal auch unbekannten Künstlerinnen und Künstlern eine attraktive Plattform.

Dieser Inhalt wurde am 13. Oktober 1999 - 13:34 publiziert

'MediaSkulptur 99' gewährte Einlick in das aktuelle Videokunstschaffen der Schweiz. Neben etablierten Kunstschaffenden bietet die Ausstellung im Kunsthaus Langenthal auch unbekannten Künstlerinnen und Künstlern eine attraktive Plattform.

'MediaSkulptur': Was im Kunsthaus Langenthal vor sechs Jahren als Pilotprojekt begonnen hat, ist mittlerweile zu einer anerkannten Triennale geworden. Seit der ersten Ausgabe 1993 gleich geblieben ist das Grundkonzept der Ausstellung. 'MediaSkulptur' präsentiert nicht nur etablierte Videokunstschaffende sondern auch (noch) unbekannte 'Grössen'.

Die etablierten Künstlerinnen und Künstler erhielten für die diesjährige 'MediaSkulptur' 'carte blanche'. Die Organisatoren der Ausstellung gewährten ihnen die Möglichkeit, ihre Ideen ohne Einschränkungen umzusetzen. Für jüngere und weniger renommierte Künstschaffende bestand die Möglichkeit, Projekte einzureichen. Aus 70 eingereichten Werken schafften schliesslich 24 den Sprung in die 'MediaSkulptur 99'.

SRI und Agenturen


Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?