Navigation

Markus Imboden dreht neuen Heidi-Film

Der Schweizer Regisseur Markus Imboden dreht eine neue Version des Kinder-Klassikers "Heidi". Die Titelrolle wird von der 12-jährigen Cornelia Gröschel aus Dresden (D) gespielt werden.

Dieser Inhalt wurde am 15. Juli 2000 - 14:57 publiziert

Imboden bestätigte am Samstag (15.07.) einen Bericht der Tageszeitung "Blick", wonach ab 7. August in Berlin und ab Anfang September im Unterengadin gedreht wird.

Der Film soll im Februar 2001 in die Kinos kommen. Mit von der Partie ist auch Schauspieler Maximilian Schell als Alpöhi. Produzentin ist Ruth Waldburger.

Der neue Heidi-Film ist eine Koproduktion zwischen der Schweiz, Deutschland und Frankreich mit einem Budget von rund zehn Mio. Franken.

Hergestellt wird eine Fernseh- und eine Kino-Version in Deutsch, Französisch, Englisch und Schweizerdeutsch.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?