Navigation

MARKT/SMI grenzt Verluste nach US-Arbeitsmarktbericht weiter ein

Dieser Inhalt wurde am 05. August 2011 - 14:46 publiziert

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Freitagnachmittag im Anschluss an die Publikation des US-Arbeitsmarktberichts die Kursverluste weiter eingegrenzt. Die Zahlen seien zwar nicht gut, aber immerhin besser als befürchtet ausgefallen, meinten Marktbeobachter.
Die Zahl der Beschäftigten in den USA ist im Monat Juli um 117'000 angestiegen. Am Markt wurde mit einem Zuwachs von 85'000 Stellen gerechnet. Ausserdem wurden auch die Angaben für den Juni nach oben revidiert. Derweil ist die Arbeitslosenquote im Juli überraschenderweise auf 9,1% gesunken. Ökonomen hatten im Vorfeld mit einer zum Vormonat unveränderten Quote von 9,2% gerechnet.
Bis um 14.40 Uhr verliert der Swiss Market Index (SMI) noch 0,09% auf 5'180,50 Punkte nachdem er kurz vor der Publikation des Berichts bei 5'215 Stellen stand. Zu Handelsbeginn war der SMI sogar auf einen Jahrestiefstwert von 5'075 Stellen abgerutscht. Der Franken hat zum Dollar in der Folge kaum reagiert. Zum Berichtszeitpunkt notiert der Dollar mit 0,7687 CHF nach 0,7660 CHF vor der Publikation.
mk/tp

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.