Navigation

MAN-Konkurrent Volvo wird profitabler

Dieser Inhalt wurde am 22. Oktober 2010 - 09:28 publiziert

GÖTEBORG (awp international) - Der schwedische Nutzfahrzeugkonzern Volvo hat im dritten Quartal dank der gestiegenen Nachfrage auf allen Märkten Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Beim operativen Ergebnis und der operativen Marge seien neue Bestwerte für ein drittes Quartal erzielt worden, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Trotz der positiven Entwicklung hält Volvo an seinen bisherigen Marktprognosen fest.
Im Zeitraum zwischen Juli und September stiegen die Erlöse um fast ein Drittel auf 64 Milliarden schwedische Kronen (umgerechnet rund 6,9 Mrd Euro). Das operative Ergebnis betrug 4,9 Milliarden Kronen (rund 530 Mio Euro), nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von mehr als drei Milliarden Kronen angefallen war. Damit wurde im abgelaufenen Quartal eine operative Marge von 7,7 Prozent erzielt. Dies bedeutet eine kontinuierliche Steigerung zu den ersten beiden Quartalen. Der Gewinn wird für den Zeitraum mit 2,85 Milliarden Kronen angegeben.
Volvo hat im dritten Quartal mehr Lastwagen verkauft, auch die Bestellungen zeigen weiter nach oben. Der Auftragseingang bei den Lastwagen wuchs um 59 Prozent. Die Auslieferungen legten um 58 Prozent auf rund 43.600 Lastwagen zu. Vor allem das Geschäft in Europa und Südamerika stieg deutlich. Für das Gesamtjahr rechnen die Schweden weiterhin mit einem Marktwachstum von 10 Prozent in Europa und 20 bis 30 Prozent in Nordamerika. Für das nächste Jahr erwartet der Hersteller in der schweren Klasse jeweils ein Marktvolumen von mehr als 200.000 Lastwagen sowohl in Europa als auch Nordamerika./dct/enl/tw

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?