Navigation

Libanon wartet auf Friedenstruppen

Angespannte Ruhe nach dem Inkrafttreten der Waffenruhe. Keystone

Zwischen Israel und der Hisbolla-Miliz ist eine Waffenruhe in Kraft. Jetzt geht es darum, so rasch wie möglich internationale Friedenstruppen zu stationieren, um ein Wiederaufflammen der Gewalt zu verhindern.

Dieser Inhalt wurde am 21. Juli 2006 - 14:34 publiziert

Der Konflikt in Libanon warf in vielen Ländern Fragen zur Aussenpolitik auf, so auch in der Schweiz, wo die "Schweizer Neutralität" unterschiedlich ausgelegt wird.

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?