Navigation

Lacigas starten als Favoriten zur Swiss Beach Tour

Die erfolgreichsten Schweizer Beach-Volleyballer der letzten Jahre: Martin (r.) und Paul Laciga; Archivbild. Keystone

Von Freitag bis Sonntag (19.-21.05.) wird im Zürcher Hauptbahnhof die Swiss Beach (Volleyball) Tour mit dem ersten von sechs Turnieren eröffnet. Favoriten sind die letztjährigen WM-Zweiten Martin und Paul Laciga.

Dieser Inhalt wurde am 18. Mai 2000 - 15:50 publiziert

Die Lacigas zählen im September an den Olympischen Spielen von Sydney zu den grössten Schweizer Medaillenhoffnungen.

Den Weltranglisten-Dritten, die einen ihrer raren Auftritte in der Heimat haben und anschliessend aufgrund der Datenkollision mit World-Tour-Events kaum mehr antreten werden, dürfte der Sieg aber nicht leicht gemacht werden.

Im Vorjahr unterlagen sie im Final Heuscher/Kobel und mussten sich damit mit dem zweiten Rang bescheiden. Auch heuer ist die Konkurrenz respektabel: Zur Gesetztenliste zählen weiter Balmer/Hübscher (Valangin/Cortaillod), die starken Norweger Kjemperud/Hojdalen sowie Bigler/Flückiger (Scherzingen/Lausanne). Diese vier Teams sind direkt im Haupttableau dabei, acht weitere Paare streiten sich in der Qualifikation um die weiteren vier Plätze.

Im Hauptfeld der Frauen führt der Sieg über Egger/Gerson (Schwarzenbach/Belp) und Benoît/Hartmann (Magglingen/Basel), welche die Gesetztenliste anführen. Als Spielverderberinnen könnte sich hier die norwegisch-italienische Kombination Josefsen/Marini profilieren.

Das Programm der Swiss Beach Tour 2000: 19.-21.05: Zürich (Hauptbahnhof). 09.-12.06: Basel (Barfüsserplatz). 30.06-02.07: Lausanne (Place de la Navigation). 14.-16.07: Locarno (Piazza Grande). 30.07-01.08: Luzern (Theaterplatz). 26.-28.08: Bern (Bundesplatz), Schweizer Meisterschaft.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?