Navigation

Nun brüllt der Leopard wieder

Schwarzer Panther und gefleckter Leopard auf dem roten Teppich von Locarno. pardo.ch

Vom 1. bis 11. August findet das Filmfestival Locarno statt. Die 65. Ausgabe wartet mit prominenten Gästen auf, wie Charlotte Rampling, Alain Delon und Gabriel García Bernal. Die Schweiz hat zwei Dokumentarfilme im Wettbewerb und zeigt drei weitere Filme auf der Piazza Grande.

Dieser Inhalt wurde am 31. Juli 2012 - 16:35 publiziert
swissinfo.ch

Am Festival sind rund 300 Filme aus über 50 Ländern zu sehen. Neben einer umfassenden Retrospektive des aus Europa stammenden Hollywood-Meisters Otto Preminger (1905 -1986) zeigt Locarno auch einen Querschnitt durch die Filmgeschichte, der Filmgrössen wie Ornella Muti, Dino Risi und Harry Belafonte gewidmet ist.

Um den Goldenen Leoparden bewerben sich 19 Filme, darunter zwei Schweizer Dokumentarfilme: "Image Problem", das erste Werk von Simon Baumann und Andreas Pfiffner, ein humoristischer Dokumentarfilm über die Schweiz und ihre Klischees. Im Wettbewerb zu sehen ist ferner "The end of time", von Peter Mettler, ein poetischer Film zum Konzept der Zeit.

Auf der Piazza Grande ist zudem der neuste Film von Steven Soderbergh, "Magic Mike", zu sehen sowie "Ruby Sparks" von Jonathan Dayton und  Valerie Faris.

Grosse Erwartungen wecken auch die von Olivier Père ausgewählten Schweizer Produktionen: "More Than Honey", ein Dokumentarfilm mit ökologischer Botschaft von Markus Imhoof über das Leben der Bienen, 
"Nachtlärm" von Christophe Schaub und "Das Missen Massaker", eine Hommage des Regisseurs Michael Steiner an den italienischen Regisseur Dario Argento.

Im Vorfeld des Festivals kam am vergangenen Sonntag bereits Alfred Hitchcock zu Ehren, mit der Projektion eines seiner berühmtesten Filme, "Das Fenster zum Hof".

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?