Navigation

Julius Bär: Nordasien-CEO Andrea Benenati verlässt Bank

Dieser Inhalt wurde am 16. Mai 2011 - 08:40 publiziert

Zürich (awp) - Der Leiter des Nordasiengeschäfts und der Niederlassung Hong Kong der Bank Julius Bär, Andrea Benenati, verlässt das Unternehmen per Ende Juni. Ersetzt wird er interimistisch durch Thomas Meier, der bereits für die ganze Region Asien und Naher Osten verantwortlich ist. Benenati verlasse die Bank, um als unabhängiger Vermögensverwalter zu arbeiten, werde aber weiterhin eng mit Julius Bär zusammenarbeiten, teilte die Privatbankengruppe am Montag mit.
pf/uh

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?