Navigation

Infineon schraubt Jahresprognose nach erstem Quartal nach oben

Dieser Inhalt wurde am 01. Februar 2011 - 07:54 publiziert

NEUBIBERG (awp international) - Der Halbleiter-Spezialist Infineon hat nach einem überraschend hohen Gewinn im ersten Geschäftsquartal seine Prognose für das Gesamtjahr nach oben geschraubt. "Wir gehen davon aus, schneller als der Markt wachsen zu können, und erwarten ein weiteres Quartal mit Umsatzwachstum und stabil hohen Margen", sagte Vorstandschef Peter Bauer am Dienstag. Für das laufende Geschäftsjahr 2010/2011 (Ende September) erwartet der Konzern nun ein Umsatzwachstum im mittleren 10-Prozent-Bereich. In bisherigen Prognosen ging das Unternehmen von einer Wachstumsrate von bis zu 10 Prozent aus. Dabei dürfte es bei den Auto- und Industriechips besser laufen als bei den Sicherheitschips.
Der Umsatz fiel im Vergleich zum vierten Quartal von 942 Millionen auf 922 Millionen Euro. Bei Halbleiterherstellern ist wegen der schwankenden Preise der Vergleich mit dem Vorquartal üblich. Beim Segmentergebnis, das die betriebliche Entwicklung widerspiegeln soll, verdiente der Konzern 177 Millionen Euro, nach 171 Millionen Euro im Quartal zuvor. Unter dem Strich blieben 232 Millionen Euro. Während der Umsatz exakt so ausfiel wie von Analysten geschätzt, übertraf Infineon mit den beiden Gewinnkennziffern die Erwartungen teils deutlich./stb/tw

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?