Navigation

Grand Casino St. Gallen AG gegründet

Swiss Casinos und Casinos Austria haben gemeinsam mit St. Gallen-Bodensee Tourismus die Grand Casino St. Gallen AG gegründet. Das geplante Casino soll die Vorteile der Grenzregion St. Gallen nutzen und zur Steigerung ihrer Attraktivität beitragen.

Dieser Inhalt wurde am 25. Juli 2000 - 12:19 publiziert

Dies teilten die an der Gründung beteiligten Parteien am Dienstag (25.07.) mit.

Die drei Partner unternehmen damit einen weiteren Schritt zur Realisierung eines Grand Casinos in St. Gallen. Die Grand Casinos St. Gallen AG wird als Standortgesellschaft die Lokalitäten im geplanten Parkhotel Casino St. Gallen bereitstellen, während für die Führung des Casino- Betriebes die bereits bestehende CSG Casino St. Gallen AG verantwortlich sein wird.

Mit einer Spielfläche von rund 1000 Quadratmetern, rund 200 Geldspielautomaten, 10 Spieltischen und 110 Mitarbeitenden sowie zwei angegliederten Bars, von denen eine zusätzlich über eine Showbühne verfügt, soll - so die Casino- Gründer - die Region Ostschweiz attraktiver werden.

Durch seine Nähe zur OLMA und die vielfältigen Synergien mit dem projektierten Parkhotel Casino St. Gallen reicht das Einzugsgebiet des Grand Casinos St. Gallen weit über die unmittelbare Nachbarschaft hinaus ins angrenzende Ausland.

Die drei beteiligten Partner legen zudem Wert darauf, dass sich das Grand Casino St. Gallen organisch in das Tourismus- und Unterhaltungsangebot der Ostschweiz integriert und dieses gezielt ergänzt.

Sie werden das Projekt in den nächsten Monaten intensiv weiter voran treiben und fristgerecht per Ende September 2000 beim Bund ein Gesuch um Erteilung der erforderlichen Spielbanken- Konzession einreichen.

Mit Casino-Projekten in den Kantonen Aargau, Basel, Bern, Graubünden, St. Gallen, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Tessin und Zürich strebt Swiss Casinos zusammen mit Casinos Austria einen weiteren Ausbau seiner führenden Position in der Schweizer Casino Branche an.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?