Navigation

Grafiker und Maler Herbert Leupin gestorben

Der bekannte Schweizer Plakatkünstler und Maler Herbert Leupin ist tot. Der Schöpfer berühmter Affichen starb wie am Donnerstag (23.09.) bekannt wurde anfangs Woche in Basel. (Bild: Werbeplakat für Lugano)

Dieser Inhalt wurde am 23. September 1999 - 12:08 publiziert

Der bekannte Schweizer Plakatkünstler und Maler Herbert Leupin ist tot. Der Schöpfer berühmter Affichen starb wie am Donnerstag (23.09.) bekannt wurde anfangs Woche in Basel.

Eines der bekanntesten Plakate des im Alter von 83 jahren verstorbenen Künstlers ist der Zirkusclown, der die Buchstaben K-N-I-E auf einem Knie balanciert. Der Clown als Motiv zieht sich durch das gesamte Schaffen von Leupin. Er erfand auch die lila Kuh für die Milka-Schokolade und den Papagei für das Erfrischungsgetränk Pepita.

Der 1916 im Kanton Aargau geborene Leupin lebte in Basel. Seine Ausbildung genoss er in Basel und Paris. Neben Plakaten gestaltete er auch Schallplattenhüllen. Leupin erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise, so den Medal Award des Art Directors Club Chicago (1960) oder die Ernst-Litfass-Medaille Kassel (1974).

Kunsthistoriker bezeichneten Leupin als den "Grand Old Man" des Plakates in der Schweiz. Sein Lebenswerk umfasst rund 500 Plakate.

SRI und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?