Navigation

GAM passt seine mittelfristigen Zielsetzungen teilweise an

Dieser Inhalt wurde am 01. März 2011 - 07:39 publiziert

Zürich (awp) - Die GAM-Gruppe hat ihre mittelfristigen Zielsetzungen teilweise überarbeitet. Neu peilt der Vermögensverwalter in der Geschäftseinheit GAM mittelfristig eine Bruttomarge zwischen 73 und 80 Basispunkte, eine Cost/Income-Ratio (Aufwand-Ertrag-Verhältnis) von 60% bis 65% und ein Neugeldwachstum von 6% bis 10% an, wie den Präsentationsunterlagen des Asset Managers zum Jahresergebnis 2010 am Dienstag zu entnehmen ist.
Für die Sparte Swiss & Global gilt neu eine Bruttomarge von 26 bis 29 Basispunkte, eine Cost/Income-Ratio zwischen 53% und 58% sowie ein Neugeldwachstum zwischen 8% und 12% als Ziel.
Bisher wollte der Vermögensverwalter in ihrem Bereich GAM bis 2012 eine Bruttomarge zwischen 79 und 84 Basispunkte, eine Cost/Income-Ratio von 60% und ein Neugeldwachstum von 6% bis 10% erarbeiten. Für die Sparte Swiss & Global lag die Zielvorgabe für die Bruttomarge in einer Spannbreite von 25 bis 28 Basispunkten. Die Cost/Income-Ratio sollte zwischen 60% und 65% liegen und das Neugeldwachstum zwischen 8% und 12%.
pf/ps

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.