Navigation

Fielmann startet mit mehr Umsatz und Gewinn (AF)

Dieser Inhalt wurde am 29. April 2010 - 09:57 publiziert

HAMBURG (awp international) - Die Optikerkette Fielmann ist mit mehr Umsatz und Gewinn in das Geschäftsjahr 2010 gestartet. Fielmann verkaufte mehr Brillen und eröffnete neue Läden, so dass der Umsatz von Januar bis März um 4,8 Prozent auf 237,1 Millionen Euro stieg. Der Gewinn vor Steuern verbesserte sich von 33 Millionen auf 36,8 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag bei der Vorlage seiner Bilanzzahlen mitteilte. Der Überschuss kletterte von 23,2 auf 25,9 Millionen Euro. Fielmann hatte im vergangenen Jahr verstärkt in Werbung investiert, was die Vergleichsergebnisse belastet hatte.
Händler bezeichneten die Zahlen als einen Tick unter ihren Erwartungen. Die im Mdax notierte Aktie verlor zuletzt 1,29 Prozent auf 56,50 Euro.
Die Hamburger sind in Deutschland Marktführer. Etwa jede zweite verkaufte Brille hierzulande kommt von Fielmann. Der Konzern setzt darauf, seine Konkurrenten im Preis zu unterbieten. Im ersten Quartal verkaufte Fielmann 1,5 Millionen Brillen und damit 4,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Unternehmen vertreibt aber auch Kontaktlinsen und Hörgeräte.
Eine konkrete Prognose für das Gesamtjahr gab Fielmann nicht. Das Unternehmen teilte lediglich mit, Absatz, Umsatz und Ertrag weiter steigern zu wollen. Zudem soll der Ausbau des Ladennetzes fortgesetzt werden. Fielmann will 2010 insgesamt 20 neue Filialen aufmachen und 400 Mitarbeiter einstellen. Die ersten Neueröffnungen gab es bereits im ersten Quartal. Ende März betrieb Fielmann 646 Geschäfte./she/wiz

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?