Navigation

Federer erreicht in Basel die Viertelfinals

Mit Roger Federer haben am Donnerstag alle vier topgesetzten Spieler die Viertelfinals der Davidoff Swiss Indoors erreicht. Federer schlug den Finnen Jarkko Nieminen mit 7:6 (8:6), 7:6 (7:1).

Dieser Inhalt wurde am 24. Oktober 2008 - 08:49 publiziert

Nach zehn Duellen gegen den finnischen Linkshänder lautet die Satzbilanz nun 20:0 zugunsten Federers. Fast wäre das makellose Verhältnis getrübt worden: Im Startsatz hatte Nieminen bei 5:3 und Aufschlag Federers zwei Satzbälle, zeigte aber später leichte Nervenschwächen. Federer blieb ruhig und machte keine Fehler mehr.

Nächster Gegner des Baselbieters, der den Matchball nach 95 Minuten mit einem sehenswerten Stopball verwertete, ist am Freitag Simone Bolelli. Gegen den 23-jährigen Italiener hat Federer noch nie gespielt.

Die anderen Viertelfinals werden bestritten von James Blake (USA) gegen Feliciano Lopez (ESP), Igor Andreev (RUS) gegen Juan Martin Del Potro (ARG) und Benjamin Becker (GER) gegen David Nalbandian (ARG).

Nach seinem Erstrunden-Sieg gegen José Acasuso blieb der Genfer Stéphane Bohli in der 2. Runde chancenlos. Er unterlag dem Argentinier Juan Martin Del Potro in 66 Minuten 3:6, 3:6.

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?