Navigation

FC Luzern-Präsident Koller zurückgetreten

Albert Koller will die neue Saison der neuen FCL-Crew überlassen. Keystone

Beim FC Luzern ist Vereins-Präsident Albert Koller (39) noch vor Ablauf seiner Amtszeit zurückgetreten. Koller macht damit vorzeitig seinem Nachfolger Jules Häfliger (55) Platz. Häfliger wurde im April zum Verwaltungsrats-Präsidenten des FC Luzern gewählt.

Dieser Inhalt wurde am 06. Juli 2001 publiziert

Für seinen vorzeitigen Abgang gebe es auch familiäre und berufliche Gründe, sagte der Luzerner Unternehmer vor den Medien. Vor allem aber wolle er Missverständisse verhindern, die aufgekommen sind, weil es stets zwei Ansprechpartner für die gleichen Angelegenheiten gegegen habe. Häfliger ist bereits seit diesem Frühling für die FCL-Profimannschaft zuständig.

Weiter betonte Koller, es sei nur logisch, dass er zum Beginn der neuen Saison dem neuen Präsidenten Platz mache. Dieser habe ja auch die ganze Saison geplant.

Koller führte durch stürmische Zeiten

Koller nahm im Oktober 1997 Einsitz in der FCL-Klubleitung und wurde im Februar 1998 zum Nachfolger von Romano Simioni gewählt. Zuvor amtete er bereits als Geschäftsführer der FC Luzern AG und war Stabschef der IG Zukunft FC Luzern. Koller führte den FCL mit eiserner Hand durch starke Stürme. Im Sommer 1999 und auch dieses Jahr rettete er den Verein im letzten Moment vor dem Lizenzentzug. Unter seine Amtszeit fiel auch die ISO-Zertifizierung und der Streit um die Bettagsruhe. Im ersten Halbjahr 2000 leitete Koller zudem die erfolgreiche Sanierung des BSC Young Boys, der nun wieder in die NLA zurückgekehrt ist.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Ihre Beiträge müssen unseren Richtlinien entsprechen.
Sortieren nach

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Die Top-Geschichten dieser Woche

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den besten Geschichten von swissinfo.ch zu verschiedenen Themen, direkt in Ihrer Mailbox.

Wöchentlich

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.