Navigation

EZB: Aussergewöhnliche Massnahmen bleiben in Kraft

Dieser Inhalt wurde am 02. Dezember 2010 - 15:20 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Die Europäische Zentralbank (EZB) wird ihre aussergewöhnlichen Massnahmen beibehalten. So sollen die Dreimonatstender weiterhin mit Vollzuteilung durchgeführt werden, sagte EZB-Präsident Jean-Claude Trichet am Donnerstag in Frankfurt. Er begründete diese Verlängerung mit den anhaltenden Spannungen an den Märkten und der Unsicherheit. Auch die Tender mit einer Laufzeit von einer Woche und einem Monat würden weiterhin unter Vollzuteilung durchgeführt.
Das Ankaufprogramm von Staatsanleihen soll laut Trichet wie bisher fortgesetzt werden. Er machte jedoch keine Aussagen zum Umfang des Programms. Zudem sollen die Käufe wie bisher sterilisiert werden. Die Entscheidung sei jedoch im Gegensatz zu der Entscheidung zu den Drei-Monats-Tendern nicht einstimmig erfolgt, sondern mit einer grossen Mehrheit. Insbesondere Bundesbankpräsident Axel Weber hatte sich immer wieder gegen das Programm ausgesprochen. Laut Trichet soll das Programm die Transmission der Geldpolitik ermöglichen./jsl/bgf

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?