Navigation

Erster Sieg für Barrichello; Salo Fünfter

Michael Schumacher schied nach einem Zusammenstoss mit Giancarlo Fisichella schon in der ersten Runde aus. Keystone

Der Brasilianer Rubens Barrichello hat am Sonntag (30.07.) den Grossen Preis auf dem Hockenheimring vor Mika Häkkinen und David Coulthard gewonnen. Sauber- Pilot Mika Salo fuhr als Fünfter bereits zum vierten Mal in dieser Saison in die Punkteränge.

Dieser Inhalt wurde am 30. Juli 2000 - 16:01 publiziert

Schon in der ersten Runde ausgeschieden ist WM- Leader Michael Schumacher aus. Der Deutsche mit Schweizer Wohnsitz stiess mit dem italienischen Benetton- Piloten Giancarlo Fisichella zusammen.

Trotzdem kam es zu einem Ferrari-Sieg: Barrichello schaffte das Kunststück, sich von 18. auf den ersten Platz hervorzuarbeiten.

Die McLaren-Mercedes-Piloten Mika Häkkinen und David Coulthard haben nach 11 von 17 WM-Läufen bis auf zwei Punkte zu WM-Leader Schumacher aufgeschlossen. Barrichello liegt auch nur noch 10 Punkte zurück.

Das Rennen verlief ziemlich turbulent: Nach Schumachers Ausfall schien es zunächst so, als könnten die McLaren von Häkkinen und Coulthard zu einem leichten Doppelerfolg kommen.

Nach gut der Hälfte des Rennens lief plötzlich ein wahnsinniger Fanatiker
auf die Strecke. Bis der Irre eingefangen war, kam es zu einer Safety-Car-Phase, in der zwar Häkkinen die Führung behielt, Coulthard jedoch vom 2. auf den 6. Platz zurückfiel.

Der Safety-Car musste indes ein weiteres Mal ausrücken, weil in der 30. Runde Sauber-Pilot Pedro Diniz und dessen letztjähriger Teamkollege Jean Alesi kollidierten.

Vollends chaotisch wurde es, als in der Schlussphase zu regnen begann. Häkkinen entschloss sich, auf Regenreifen zu wechseln, doch Barrichello ging bis zuletzt nicht an die Boxen. Und diese Taktik trug dem Brasilianer völlig unverhofft in seinem 123. Grand Prix den ersten Sieg ein.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?