Navigation

Emil erhält den Münchhausen-Preis

Der Luzerner Kabarettist und Autor Emil Steinberger erhält den diesjährigen Münchhausen-Preis der Stadt Bodenwerder. Die mit 3000 Euro dotierte Auszeichnung wird ihm am 8. Mai in der Heimatstadt des legendären Lügenbarons übergeben.

Dieser Inhalt wurde am 20. Februar 2009 - 15:41 publiziert

Die Auszeichnung wird seit 1997, dem 200. Todestag von Karl Friedrich Hieronymus Freiherr von Münchhausen, verliehen. Er würdigt Personen mit besonderer Begabung in Darstellungs- und Redekunst, Phantasie und Satire.

Bisherige Preisträger waren unter anderen Dieter Hildebrandt, Rudi Carrell, Ephraim Kishon und Norbert Blüm.

Emil Steinberger ist als Verfasser des Bestsellers "Wahre Lügengeschichten" ein besonders passender Preisträger. "Als hätte er das Buch extra für uns geschrieben", sagte Thomas Greef von der Sparkasse Bodenwerder, die den Preis stiftet. "Man kann der Schweiz nur zu Emil gratulieren".

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?