Navigation

Ehepaar Gaddafi aus Genf abgereist

Hannibal Gaddafi, der Sohn des libyschen Herrschers Muammar Gaddafi, und seine Frau haben Genf verlassen, nachdem sie unter dem Verdacht von Misshandlung von Bediensteten auf Kaution freigelassen worden sind.

Dieser Inhalt wurde am 18. Juli 2008 - 15:48 publiziert

Allfälligen richterlichen Vorladungen will das Paar Folge leisten. Es beabsichtige, mit der Genfer Justiz zusammenzuarbeiten, hiess es.

Der 32-jährige Hannibal Gaddafi war am Donnerstag nach zwei Tagen Untersuchungshaft freigelassen worden, dies nach Zahlung einer Kaution von 200'000 Franken. Für seine hochschwangere Frau, die für die Geburt nach Genf gekommen war, wurden 300'000 Franken bezahlt. Die 30-Jährige war auf einer Entbindungsstation untergebracht worden.

Das Paar war am Dienstag im Genfer Luxushotel President Wilson verhaftet worden. Zwei Bedienstete, ein Marokkaner und eine Tunesierin, verklagten das Paar wegen einfacher Körperverletzung, Drohung und Nötigung. Sie werfen den Gaddafis vor, sie geschlagen, beleidigt und härtesten Arbeitsbedingungen unterworfen zu haben.

Artikel in dieser Story

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?